Die ehemalige Pfalzstadt Forchheim

Es gibt ein Lied in Franken, das geht so: „Zwischen Erlangen und Bamberg, ja da liegt ein Tunnel …“ Ein Tunnel gibt es – unseres Wissens – nicht, aber wir wissen, dass dazwischen eine Stadt liegt, die wir heute besucht haben: Forchheim. Die Stadt wird auch „Tor zur Fränkischen Schweiz“ genannt, obwohl man hier von der schönen Natur noch nicht so viel sieht. Dafür hat es hier eine alte Pfalz und tolle Fachwerkhäuser.

Weitere Artikel

  • Frank erklärt Fränkisch Frank erklärt Fränkisch – heute: Webs

    Was fliegt denn da? Ja, manches braucht der Franke nicht unbedingt, vor manchem hat er sogar regelrecht Angst. Dann wird […]

  • Schloss Oberbürg Schloss Oberbürg

    Im Nürnberger Stadtteil Laufamholz, in unmittelbarer Nähe zur Pegnitz, befinden sich die Reste von Schloss Oberbürg. Das Schloss war einst […]

  • Weisheit Die fränkische Weisheit – heute: Seenland

    Die vielen schönen Seen, die zur fränkischen Seenplatte gehören, bieten uns ein tolles Naherholungsgebiet. Dabei wurden sie eigentlich nur wegen […]

  • Burg Leonrod Die Burgruine Leonrod

    Viele Burgen sind relativ einfach zu finden, weil sie auf Bergen thronen und man sie schon von Weitem sehen kann. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*