Das Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Zwischen 1963 und 1965 wurde in Gunzenhausen das deutschlandweit erste atombombensichere Hilfskrankenhaus errichtet. 360 Patienten hätten dort 14 Tage lang behandelt und vor einem Atomangriff geschützt werden können. Nach der Wende und dem Ende des Kalten Krieges war diese Einrichtung hinfällig.

Fast vollständig erhalten ist das ehemalige Hilfskrankenhaus noch heute – und es kann besichtigt werden. Über die Website www.vhs-gunzenhausen.de können Führungen gebucht werden. Eine interessante Reise in eine bizarre Vergangenheit.

Weitere Artikel

One thought on “Das Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*