Die fränkische Weisheit – heute: Kärwaküchla

Kärwazeit in Franken – das heißt: Bierzelt, feiern, lustig sein und deftig essen. Aber auch Süßes kommt auf den Tisch. Zum Beispiel die Kärwaküchla. Die sind gscheit fett, schmecken aber extrem lecker! Hoffentlich wird´s bald wieder Kärwa.

Weitere Artikel

  • Brigidde, die Franken-Katz Brigidde, die Franken-Katz (5)

    Die Lieblingsbeschäftigungen von Brigidde sind: Essen, Schlafen und zum Fenster hinausschauen. Sofern ihr das gelingt.

  • Kronach leuchtet Kronach leuchtet

    In der Regel sind die Franken-Blogger nicht unterwegs, wenn es dunkel wird. Nicht, weil wir Angst hätten, aber im Dunkeln […]

  • Würzburg Die Bischofsstadt Würzburg

    Würzburg ist nicht nur die Regierungshauptstadt von Unterfranken, Würzburg ist auch über 1.300 Jahre alt, ist Sitz der Bischöfe und […]

  • Fränkisch Schimpfen Teil 32 Fränkisch schimpfen Teil 32 – heute: Bfliedschn

    Ja, was soll man zu diesem fränkischen Schimpfwort sagen? Frauen tun es öfter, glauben Männer. Die Frauen würden wohl es […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*